Sportanlagen

Alle Stände sind beheizt und mit einer modernen Lüftungsanlage ausgestattet. Bei Anfragen bezüglich Standvermietungen wendet euch bitte an unseren Oberschützenmeister.

Es stehen folgende Sportanlagen zur Verfügung:

10-Meter-Stand (5 Schießbahnen)

Disziplinen:

  • Luftpistole sowie Luftgewehr

 

25-Meter-Stand (5 Schießbahnen)

Auf diesem Schießstand darf gemäß Erlaubnisbescheid der waffenrechtlich zuständigen Behörde nur mit folgenden Waffen- und Munitionsarten geschossen werden:

  • Kurzwaffen (Pistole und Revolver einschl. Vorderladerwaffen) bis zu einer max. Bewegungsenergie (E0) der Geschosse bis 1.500 Joule
  • Langwaffen mit auschließlich Kurzwaffenpatronen
  • Flinten bis Kal. 12 unter Verwendung von Bleischrot mit max. 2,5mm Ø oder Flintenlaufgeschossen aus Blei entsprechend der Sportordnung des BDS. Zu den Flinten zählen auch kombinierte Waffen unter ausschließlicher Verwendung der Schrotläufe.

Die zugelassenen Kaliber müssen den in Tabelle 3 und 4 der Maßtafeln für Handfeuerwaffen und Munition i.d.F. der Bekanntmachung vom 10.01.2000, veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 38a vom 24.02.2000, aufgeführten entsprechen.
Vorderladerwaffen dürfen nur mit der zugelassenen Menge Schwarzpulver geladen werden. Hierzu wird auf die Ladetabelle für Schwarzpulverwaffen gemäß Nr. 2.1.3 der Anlage 1 zur BeschussV (zulässige Höchstwerte) verwiesen.

 

50-Meter-Stand (7 Schießbahnen)

Auf diesem Schießstand darf gemäß Erlaubnisbescheid der waffenrechtlich zuständigen Behörde nur mit folgenden Waffen- und Munitionsarten geschossen werden:

  • Langwaffen ausschließlich mit Kurzwaffenmunition bis zu einer max. Bewegungsenergie (E0) der Geschosse von 2.500 Joule
    Die zugelassenen Kaliber müssen den in Tabelle 3 und 4 der Maßtafeln für Handfeuerwaffen und Munition i.d.F. der Bekanntmachung vom 10.01.2000, veröffentlicht im Bundesanzeiger Nr. 38a vom 24.02.2000, aufgeführten entsprechen.
  • Vorderlader-Langwaffen bis zu einer max. Bewegungsenergie (E0) der Geschosse von 3.000 Joule | Vorderladerwaffen dürfen nur mit der zugelassenen Menge Schwarzpulver geladen werden. Hierzu wird auf die Ladetabelle für Schwarzpulverwaffen gemäß Nr. 2.1.3 der Anlage 1 zur BeschussV (zulässige Höchstwerte) verwiesen.

 

100-Meter-Stand (3 Schießbahnen)

Auf diesem Schießstand darf gemäß Erlaubnisbescheid der waffenrechtlich zuständigen Behörde nur mit folgenden Waffen- und Munitionsarten geschossen werden:

  • Langwaffen bis zu einer max. Bewegungsenergie (E0) der Geschosse von 7.000 Joule
  • Vorderlader-Langwaffen bis zu einer max. Bewegungsenergie (E0) der Geschosse von 3.000 Joule | Vorderladerwaffen dürfen nur mit der zugelassenen Menge Schwarzpulver geladen werden. Hierzu wird auf die Ladetabelle für Schwarzpulverwaffen gemäß Nr. 2.1.3 der Anlage 1 zur BeschussV (zulässige Höchstwerte) verwiesen. Es dürfen nur Bleigeschosse verwendet werden.

Hinweis:

Die Verwendung von Geschossen mit Hartkern, Leuchtspur- oder Brandsätzen sowie sonstiger pyrotechnischer Munition ist auf allen Schießständen verboten!

Auf unseren Ständen gelten die Sportregeln des DSB und des BDS.

Vereinswaffen stehen in ausreichender Anzahl zur Verfügung.

Der Schießbetrieb ist nur unter Aufsicht des Standpersonals erlaubt.